Den Strom fließen lassen – So kommen Reiterhilfen an!

reiterhilfen

Wenn „der Strom fließt“, lässt das Pferd die Reiterhilfen durch seinen Körper hindurch. Es hört sich so leicht an und doch tun sich viele Reiter schwer damit, ihr Pferd wirklich sicher an ihre Hilfen zu stellen. Manchmal schleichen sich einfach nur kleine Unachtsamkeiten ein – und schon wird der Zirkel ein klein wenig größer als beabsichtigt oder das Pferd galoppiert munter weiter statt durchzuparieren. Manchmal kann dieses Nicht-sauber-an-den-Hilfen-stehen aber auch sehr unangenehm und mitunter gefährlich werden, z. B. beim Ausritt im Gelände. Es gilt deshalb unser Pferd so zu schulen, dass wir uns auf die gewünschte Reaktion verlassen können. Immer!

nach-vorne-reiten
Den Strom zum Fließen zu bringen, erfordert Feingefühl und eine gute Koordination der Reiterhilfen. Und: Pferd und Reiter müssen nach vorne denken!

der_komplette_artikel

Für DressurCoach registrieren

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Benutzer bestimmt. Registriere Dich, um auf die gesamte Artikeldatenbank und den monatlichen Videoreport von DressurCoach zugreifen zu können.

Weitere Informationen findest Du hier: Jetzt anmelden (hier klicken)


Login