Das Pferd von hinten “einsammeln” – Erste Schritte in die Versammlung

versammlung

Gezielte Übungen helfen, das Pferd auf die Versammlung vorzubereiten. Welche das sind, war das Thema im dritten Teil der Interviewserie mit Tuuli im ReitsportMagazin (03/2013).

ReitsportMagazin: Welche Voraussetzungen müssen ausbildungstechnisch gegeben sein, um erste versammelnde Lektionen ins Training einzubauen?

Tuuli: Bevor ein Pferd wirklich versammelt werden kann, muss es sauber an den Hilfen des Reiters stehen. D. h. es muss die treibenden Reiterhilfen aus Sitz und Schenkeln annehmen, sie in Energie aus der Hinterhand umsetzen, diese Energie durch seinen ganzen Körper nach vorne durchlassen und sich dabei ans Gebiss heran dehnen.

versammlung-pylonen

Im nächsten Schritt muss das Pferd dann lernen, dass die abfangende Reiterhand nicht bedeutet, dass diese Energie nun im Pferd stecken bleiben oder dass es seine Bewegung abbrechen soll. Vielmehr muss es verstehen, dass die Reiterhand die Energie mit jeder halben Parade umleitet, zurück zur Hinterhand, wo sie sich beugend auf die Hanken auswirkt, sodass das Pferd sich nach und nach immer mehr setzt.
Das zu vermitteln ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert, denn die Versammlung ist sehr anstrengend für das Pferd. Gerade am Anfang sollte viel in kurzen Reprisen gearbeitet, der Versammlungsgrad nur wohldosiert erhöht und die Arbeit immer wieder mit Erholungspausen unterbrochen werden.

Aus diesem Grunde ist es sinnvoller, die ersten versammelnden Übungen immer mal wieder spielerisch in die normale Arbeit einfließen zu lassen, als sich vorzunehmen, die nächsten 20 Minuten intensiv an der Versammlung zu arbeiten.

ReitsportMagazin: Welche Übungen können das sein?

Tuuli: Es gibt viele effektive Übungen, die Pferd und Reiter helfen, die versammelnden halben Paraden zu verstehen und nach und nach zu automatisieren. 3 davon habe ich heute mitgebracht:

der_komplette_artikel

Für DressurCoach registrieren

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Benutzer bestimmt. Registriere Dich, um auf die gesamte Artikeldatenbank und den monatlichen Videoreport von DressurCoach zugreifen zu können.

Weitere Informationen findest Du hier: Jetzt anmelden (hier klicken)


Login